Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Natureum

Vorschaubild Natureum

Vorsitzender Uwe Jueg

Schloßfreiheit 4
19288 Ludwigslust

(03874) 417889 Herr Jueg

E-Mail:
Homepage: www.naturforschung.info


Aktuelle Meldungen

NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 18.06.2024

(13. 05. 2024)

NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 18.06.2024

 

„Kultur- und Naturgeschichte des Friedhofes Ludwigslust“ (Julia Weise und Uwe Jueg)

 

Begleiten Sie uns bei einem Spaziergang über den östlichen Teil des über 250 Jahre alten Ludwigsluster Friedhof. 

Vielen Fragen wollen wir bei unserem Rundgang auf den Grund gehen: Wie kam es zum Bau der imposanten und eigenwilligen Glockentürme, wer baute Mausoleen auf dem Friedhof und warum, was haben die Zeitgenossen Johannes Gillhof und Otto Kaysel gemeinsam, wo fanden die Diakonissen und ihre Oberinnen ihre letzte Ruhestätte, welche Menschen prägten die Geschichte der Stadt Ludwigslust und welche Geschichten gibt es zum „roten Pfaffen“ Bruno Theek zu erzählen?

Aber nicht nur um Bauwerke und Menschen soll es bei unserer Führung gehen. Auch den großen und ganz kleine Pflanzen wollen wir unsere Aufmerksamkeit widmen: alten Solitärbäume, der prächtigen Allee mit Pyramiden-Eichen, exotischen Gehölzen und typischen und gefährdeten Pflanzenarten.

Treffpunkt: 18:00 Uhr an den Glockentürmen am Friedhofsweg

Dauer: ca. 1,5 h

Kosten: für Mitglieder der NGM 3 €, für Gäste 4 € (Kinder jeweils die Hälfte)

 

Text: Julia Weise und Uwe Jueg

[Download]

Foto zur Meldung: NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 18.06.2024
Foto: Hunds-Veilchen Foto Uwe Jueg

Botanisch-faunistische Exkursion in den Schlosspark Ludwigslust am 25. Mai

(05. 04. 2024)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) lädt ein:

 

Botanisch-faunistische Exkursion in den Schlosspark Ludwigslust

 

Am 25. Mai 2024 findet die traditionelle Schlosspark-Exkursion der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) unter Leitung von Uwe Jueg statt. Seit Jahren erfreut sich diese Veranstaltung großer Beliebtheit. 

Während der Exkursion erfahren die Besucher einen bunten Mix an Wissenswertem über die Tiere, Pflanzen und Pilze im Park. Die Pflanzenvielfalt der blühenden Wiesen und ergrünenden Wälder sind ebenso Bestandteil der Exkursion wie die zahlreichen fremdländischen Bäume und Sträucher. Auch häufige und typische Vögel, Insekten und andere Kleintiere werden vorgestellt. Natürlich wird auch die wechselvolle Geschichte des Parks, sowohl in naturhistorischer als auch kultureller Sicht beleuchtet. Das Landschaftsschutzgebiet „Schlosspark Ludwigslust“ gilt in Mecklenburg-Vorpommern als das am besten untersuchte Gebiet seiner Größe mit fast 5.000 bekannten Arten – ein Ergebnis der von der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg e.V. initiierten und durchgeführten größten Kartierung im Land. Einige echte Raritäten befinden sich darunter. 

Alle Interessierten sind herzlich zur Exkursion am 25.05.2024, die um 10.00 Uhr beginnt und bis ca. 13.00 Uhr dauern wird, eingeladen. Treffpunkt ist das Natureum. Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Mitglieder der NGM auf 3 € und für Gäste auf 4 € (Kinder jeweils die Hälfte). Da der Schlosspark Ludwigslust noch teilweise gesperrt ist, findet die Teilnahme auf eigene Gefahr statt.

 

Text: Uwe Jueg

Foto zur Meldung: Botanisch-faunistische Exkursion in den Schlosspark Ludwigslust am 25. Mai
Foto: Noch häufig auf allen Wiesen im Park ist die Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris). Foto: Uwe Jueg

Vortrag: Naturkundliche und geologische Beobachtungen entlang der Westküste Nordamerikas,

(05. 04. 2024)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) lädt ein:

 

Vortrag: Naturkundliche und geologische Beobachtungen entlang der Westküste Nordamerikas, 

am 14.05.2024 um 19 Uhr im Natureum Ludwigslust mit dem Geologen Dirk Pittermann (Zittow)

 

 

Amerika – Land der unbegrenzten Weiten. Selbst in einem ausgedehnten Urlaub lässt sich der Norden Amerikas nicht so erleben, dass man nur ansatzweise die Schönheiten der Natur entdecken oder erfassen kann.

Aber die Erlebnisse, die man in einem Urlaub machen kann sollen hier wiedergegeben werden.

Entlang der Westküste von Nordamerika, vom kanadischen Vancouver bis zum kalifornischen Los Angeles werden zahlreiche naturkundliche Beobachtungen und geologische Besonderheiten gezeigt und erläutert. 

Auf der 3.000 km langen Route werden Einblicke in die zahlreichen landschaftlichen Schönheiten, in die Tier- und Pflanzenwelt aber auch die geologischen Besonderheiten gegeben. Dazu gehören die kanadischen Coast Mountains, die Vulkane des nordamerikanischen Kaskaden Gebirges mit den Mount St. Helens, genauso wie ein Besuch am heißesten Ort Nordamerikas, dem Death Valley.

Der Wechsel der Landschaften mit den klimatischen und faunistischen Übergängen lassen sich auf diese Nord-Süd-Reise beeindruckend und gut darstellen. Von den küstennahen Regenwäldern bis zu den Mammutbäumen aber auch den Steppenregionen der trockenen Ebenen der Sierra Nevada ist alles dabei. 

Lassen Sie sich durch den Geologen Dirk Pittermann am Dienstag den 14.Mai 2024 um 19:00 Uhr im Ludwigsluster Natureum von den Naturschönheiten und den interessanten Geschichten um die Flora, Fauna und Geologie entlang der nordamerikanischen Westküste erzählen und Lust auf eine eigene Reise in das Land der unbegrenzten Weiten machen.

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburgs lädt Sie herzlich zu diesem reich bebilderten Vortrag ein. Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Mitglieder der NGM auf 3 € und für Gäste auf 4 €.

 

 

Text und Fotos: Dirk Pittermann (Zittow)

Foto zur Meldung: Vortrag: Naturkundliche und geologische Beobachtungen entlang der Westküste Nordamerikas,
Foto: Joffre Lakes Provincial Park Kanada

Vortrag und Eröffnung Sonderausstellung Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien

(07. 02. 2024)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg (NGM) lädt ein.

 

Vortrag: Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien, am 26.03.2024, um 19 Uhr im Natureum Ludwigslust

 

Eröffnung der gleichnamigen Sonderausstellung (01.04. bis 31.10.2024): 

Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien, am 26.03.2024, um 18 Uhr im Natureum Ludwigslust 

 

 

Eines der schönsten Gesteine, die man in Mecklenburg (und fast nur hier) finden kann, ist das sogenannte oberoligozäne Sternberger Gestein, auch als Sternberger Kuchen bekannt. Es hat den Namen nach der mecklenburgischen Stadt Sternberg erhalten, wo man bereits vor mehr als 200 Jahren auf dieses prächtige Gestein aufmerksam wurde. Es ist in der Ur-Nordsee vor ca. 28 Millionen Jahren entstanden und enthält eine sehr umfangreiche Meeresfauna mit über 600 Arten, mehr als jedes andere Gestein, das man in Norddeutschland finden kann. Darunter sind nicht nur Muscheln und Schnecken, sondern auch Haizähne, Kopffüßer (selten) und sogar Knochen von Meeressäugern (Wale) und Schildkröten. Selbst Pflanzenreste sind in diesen durch Sturmfluten zumeist entstandenen Zusammenspülungen zu finden. Die schönste Sammlungen dieses Gesteins hat das Parchimer Ehepaar Karina (†) und Nils Thiede zusammengetragen. Eine weitere große Ausstellung zeigt Rainer Braasch aus Raben Steinfeld in seinem kleinen aber sehenswerten geologischen Privat-Museum. Die ausgestellten Stücke stammen zumeist aus der Kiesgrube Kobrow bei Sternberg und wurden in über 20 Jahren Sammeltätigkeit zusammengetragen. 

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e. V. mit Sitz in Ludwigslust eröffnet in diesem Jahr am 26. März 2024 eine Sonderausstellung zum Thema „Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien“ Diese Ausstellung wird von Nils Thiede, Parchim und Dr. Wolfgang Zessin, Jasnitz vorbereitet und wird im Wesentlichen mit Exponaten der Familie Thiede bestückt.. Den Einführungsvortrag hält Dr. Wolfgang Zessin, wobei er auf Vorarbeiten und Fotos der 2023 verstorbenen Geologin Karina Thiede zurückgreifen kann.

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburgs lädt Sie am 26.03.2024 herzlich ein zur Ausstellungseröffnung um 18 Uhr und dem anschließenden reich bebilderten Vortrag um 19 Uhr. Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Mitglieder der NGM auf 3 € und für Gäste auf 4 €.

 

Text: Dr. Wolfgang Zessin

 

Foto zur Meldung: Vortrag und Eröffnung Sonderausstellung Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien
Foto: Helmschnecken-Pflaster im Sternberger Gestein. Im Geschiebe befinden sich 16 Cassidarien und ein Haizahn der Art Carcharias acutissima, Maße: 18 x 12 cm, Fundort Kobrow. Es war eines der „Lieblingsstücke“ von Karina Thiede! Foto: Karina Thiede (†)

Veranstaltungsplan 2024 im Natureum Ludwigslust

(18. 12. 2023)

Jahresplan der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) 2024

 

 

23.01. Museumsabend: Vortrag „Heimische Spinnen - Einführung in die Welt der Spinnen mit besonderer Beachtung Südwestmecklenburgs“ (Referent: Udo Steinhäuser – Plau), 19.00 Uhr, Natureum

 

20.02.  Museumsabend: Vortrag Wildbienen in meinem Garten“ (Referentin: Eva Rieber - Schwerin), 19.00 Uhr, Natureum 

 

 

26.03. Museumsabend: Vortrag „Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien“ (Referenten: Karina Thiede (†) - Parchim/ Dr. Wolfgang Zessin - Jasnitz), 19.00 Uhr, Natureum

18.00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung „Das schönste mecklenburgische Gestein: Der Sternberger Kuchen und seine Fossilien“ (Nils Thiede – Parchim, Dr. Wolfgang Zessin – Jasnitz)

 

01.04. – 31.10. Öffnung des Natureums an den Wochenenden und Feiertagen (durch Mitglieder  der NGM)

 

29.03. – 01.04. Eierausstellung im Natureum, jeweils 10.00 – 16.00 Uhr

 

23.04. Museumsabend: Exkursion „Vogelstimmenexkursion in den Schlosspark Ludwigslust“ (Leitung: Mathias Hippke - Parchim), 18.00 Uhr, Treffpunkt Natureum

 

 

14.05. Museumsabend: Vortrag: „Naturkundliche Beobachtungen entlang der Westküste Nordamerikas“  (Referent: Dirk Pittermann - Zittow), 19.00 Uhr, Natureum

 

 

25.05. Botanisch-Faunistische Exkursion in den Schlosspark Ludwigslust (Leitung: Uwe Jueg -  Ludwigslust), 10:00-13.00 Uhr, Treffpunkt Natureum 

 

18.06. Museumsabend: Exkursion „Kultur- und Naturgeschichte des Friedhofes Ludwigslust“ (Leitung: Julia Weise – Ludwigslust, Uwe Jueg – Ludwigslust), 18.00 Uhr, Treffpunkt: Glockentürme am Friedhof Ludwigslust, Friedhofsweg

 

16.07. Museumsabend: Exkursion „Kleine Welt am Wegesrand“ – Botanische Exkursion in das nähere Umfeld des Schlosses“ (Leitung: Heinz Sluschny – Schwerin), 18.00 Uhr, Treffpunkt: am Natureum 

 

 

27.08. Museumsabend: Exkursion „Historische und dendrologische Wanderung durch den Schlosspark Ludwigslust“ (Leitung: Uwe Jueg - Ludwigslust), 18.00 Uhr, Treffpunkt Natureum

 

 

17.09. Museumsabend: „Pilzausstellung, Bestimmung von mitgebrachten Pilzen, evtl. mit anschließender Verkostung (Leitung: Hannelore Michael – Neustadt-Glewe & Elfi Hruby – Dreenkrögen), 15.00 – 18.00 Uhr, Treffpunkt Natureum

 

15.10. Museumsabend: Vortrag „Auerochse, Wisent, Bison und Steppenwisent - neue Forschungsergebnisse vorgestellt “ (Referent: Dr. Wolfgang Zessin – Jasnitz), 19.00 Uhr, Natureum

 

19.11. Museumsabend: Vortrag: „Egel und Blutegel – Ein neues Buches aus der Brehm-Bücherei“ (Referent: Uwe Jueg – Ludwigslust), 19.00 Uhr, Natureum 

 

10.12. Museumsabend: Vortrag „Japan, die andere Art zu leben - Natur- und landeskundliche Eindrücke aus Japan“ (Referent: Dr. Klaus-Dieter Feige - Schwerin), 19.00 Uhr, Natureum 

 

 

 

Für die Museumsabende (Vorträge, Exkursionen) im Natureum Ludwigslust (Schlossfreiheit 4) müssen Unkostenbeiträge erhoben werden: für Mitglieder der NGM 3 €, für Gäste 4 € (Kinder jeweils die Hälfte).

Weitere Informationen zum Natureum erhalten Sie auf der Internetseite www.naturforschung.info

[Jahresplan 2024 Natureum Ludwigslust]

Foto zur Meldung: Veranstaltungsplan 2024 im Natureum Ludwigslust
Foto: Veranstaltungsplan 2024 im Natureum Ludwigslust

MUSEUMSABEND: Schnecken und Muscheln in Mecklenburg-Vorpommern,

(24. 01. 2023)

 

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg (NGM) lädt ein.

Vortrag: Schnecken und Muscheln in Mecklenburg-Vorpommern,

am 24.01.2023, um 19 Uhr im Natureum Ludwigslust

 

Mit über 130.000 gegenwärtig lebenden Arten bilden die Weichtiere (Mollusken) nach den Gliederfüßern den zweitgrößten Tierstamm. Die mit Abstand meisten Arten leben in den Weltmeeren, aber es gibt auch sehr viele Schnecken- und Muschelarten, die das Land bzw. das Süßwasser erobert haben. Seit dreieinhalb Jahrzehnten werden die ca. 200 in unserem Bundesland lebenden Arten von der Arbeitsgruppe Malakologie Mecklenburg-Vorpommern intensiv erforscht. Am 24. Januar um 19.00 Uhr wird Holger Menzel-Harloff (Wismar), Gründungsmitglied dieser Arbeitsgruppe und ausgewiesener Spezialist auf diesem Gebiet, im Natureum Ludwigslust einen Vortrag über die Artenvielfalt von Schnecken und Muscheln in Mecklenburg-Vorpommern halten und diesen mit hervorragenden Fotos bereichern. Die meisten der heimischen Arten sind kleiner als ein Zentimeter und daher weitestgehend unbekannt. Neben zahlreichen Arten mit ihren oft sehr attraktiven Gehäusen wird es auch Kuriositäten, wie z. B. „Schneckenkönige“, zu sehen geben. Im Anschluss können Interessierte eigene Funde zur Bestimmung vorlegen.

Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Mitglieder der NGM auf 2 € und für Gäste auf 3 €.

 

Text und Foto: Holger Menzel-Harloff (Wismar)

 

Abb.: Gehäuse heimischer Schnecken und Muscheln

Foto zur Meldung: MUSEUMSABEND: Schnecken und Muscheln in Mecklenburg-Vorpommern,
Foto: Abb.: Gehäuse heimischer Schnecken und Muscheln

Vortrag: Uganda – ein Naturparadies im Herzen Afrikas,

(03. 11. 2022)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg (NGM) lädt ein.

Vortrag: Uganda – ein Naturparadies im Herzen Afrikas,

am 13.12.2022, um 19 Uhr im Natureum Ludwigslust

 

Winston Churchill rühmte Uganda in seinen Reiseaufzeichnungen als "Perle Afrikas". Und irgendwie scheint das kleine Land im Nordosten Afrikas auch an einer Stelle des Kontinents zu sitzen, wo man schon das Herz vermuten kann. Und tatsächlich berührt Uganda mit seiner Lage am Äquator mehrere, sehr verschiedene Naturregionen Afrikas. Und auch die Bevölkerung spiegelt diese Vielfalt wider. So artenreich das Land aber auch ist, so arm ist deren Bevölkerung. Uganda zählt zu den ärmsten Ländern der Erde.

Auf einer Reise zum Jahreswechsel 2019/2020 konnte der Ornithologe Dr. Klaus-Dieter Feige viele Vogelarten entdecken. Dabei zählten so geheimnisvolle Sumpfvögel wie der Schuhschnabel zu den besonderen Höhepunkten. Fast noch beeindruckender waren für den Vortragenden aber auch die vielen Großtierarten in den so verschiedenen Landschaften. Auf den Exkursionen durch die Nationalparks und auf dem Nil hatten es ihm gerade die diversen Affenarten angetan. Und so waren Exkursionen durch den Regenwald zu den Schimpansen und noch mehr zu den letzten Bergwald-Gorillas unglaublich emotional.

Und wer Weihnachten und Silvester am Äquator gemeinsam mit Einheimischen verbringt, der hat noch viel mehr zu berichten. Klaus-D. Feige nimmt uns auf eine aufregende Reise in eines der schönsten Länder der Erde mit. Lassen sie sich überraschen.

. Der Unkostenbeitrag beläuft sich für Mitglieder der NGM auf 2 € und für Gäste auf 3 €.

 

Text und Fotos: Dr. Klaus-Dieter Feige (Schwerin)

 

Abb. 1: Helmchamäleon Trioceros hoehnelii

Foto zur Meldung: Vortrag: Uganda – ein Naturparadies im Herzen Afrikas,
Foto: Helmchamäleon Trioceros hoehnelii Foto: Klaus Feige

Botanische Wanderung in den Schlosspark am 19.07.2022

(31. 05. 2022)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg lädt ein

 

Botanische Wanderung in den Schlosspark am 19.07.2022

 

Am Dienstag, den 19.07.2022, lädt die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg zu einer botanischen Wanderung in den Schlosspark Ludwigslust ein. Interessenten treffen sich um 18.00 Uhr am Natureum neben dem Schloss.

Die Wanderung führt in die nähere Umgebung des Schlosses. Vorgestellt werden vor allem die oft unscheinbaren und kaum beachteten Pflanzen der kleinen Welt am Wegesrand. Die Teilnehmer werden überrascht sein, wie viele interessante Dinge es auch über häufige und allgemein bekannte Pflanzen zu berichten gibt. Wer weiß z. B. heute noch, dass die Wurzel des Natternkopfes früher gegen den Biss giftiger Schlangen angewandt wurde oder der Spitz-Wegerich ein gutes Mittel gegen juckende Insektenstiche ist? Die Mitwandernden erfahren bei vielen Pflanzenarten außer dem wissenschaftlichen Pflanzennamen mit seiner Bedeutung auch etwas über fast vergessene volkstümliche Namen. Hinter der Namensgebung verbergen sich oft kuriose oder spannende Geschichten. Die Wanderung dauert etwa 1,5 Stunde. Geleitet wird sie von dem über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus bekannten Botaniker Heinz Sluschny aus Schwerin.

Der Unkostenbeitrag beträgt für Mitglieder der NGM 2 €, für Gäste 3 €.

 

Text: H. Sluschny

Fotos: U. Jueg

Foto zur Meldung: Botanische Wanderung in den Schlosspark am 19.07.2022
Foto: Die Gemeine Braunelle (Prunella vulgaris) wächst unscheinbar in vielen Rasenflächen.

NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 14.06.2022

(31. 05. 2022)

NGM lädt zurExkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 14.06.2022

 

„Kultur- und Naturgeschichte des Friedhofes Ludwigslust“

 

 (Exkursionsleitung: Julia Weise – Ludwigslust,Uwe Jueg – Ludwigslust & Heinz Sluschny – Schwerin)

 

Der Friedhof Ludwigslust ist in vielerlei Hinsicht ein besonderer Ort – nicht nur als Begräbnisstätte. Schon der frühere Ludwigsluster Senator Otto Kaysel bemerkte treffend: „Der vor solchem Tore (Grabower Tor) liegende Kirchhof hat wieder eine Vergrößerung bekommen. Mit Recht kann derselbe wegen seiner Bepflanzung und übrigen Einrichtung jetzt auch zu den besten in Mecklenburg gerechnet werden.“ Regional und überregional bedeutsame Persönlichkeiten wurden auf dem Ludwigsluster Friedhof beigesetzt, z.B. Johannes Gillhoff, der Schriftsteller und Herausgeber der „Mecklenburgischen Monatshefte“, die Oberinnen des Stiftes Bethlehem Helene von Bülow und Gisela von Sydow, Otto Kaysel der Rechtsanwalt und Senator des 1. Magistrates der Stadt Ludwigslust von 1876, Schriftsteller und Ehrenbürger von Ludwigslust oder der Grafiker und Schöpfer der ersten Deutschen Nachkriegswerken Herbert Bartholomäus.

Mit seiner Größe von ca. 7,5 Hektar stellt der Friedhof im Stadtbereich auch ein wichtiges Rückzugsgebiet für Arten dar, die es ansonsten in unserer Kulturlandschaft zunehmend schwerer haben. Mit 197 verschiedenen Gehölzen ist eine enorme Vielfalt vorhanden. Hinzu kommen über 272 krautige Pflanzen, darunter sogar einig einige seltene und vom Aussterben bedrohte Arten, wie der Zerbrechliche Blasenfarn (Cystopteris fragilis), 45 Moose, 92 Pilze und über 30 Brutvögel.

In einer ca. 1,5-stündigen Führung werden die Geschichte, bedeutende Bauwerke (z.B. die Glockentürme), Gräber besonderer Persönlichkeiten und die vielfältige Pflanzenwelt vorgestellt. Zu dieser Exkursion kann auch die Broschüre „Der Friedhof Ludwigslust“ aus der Zeitschriftenreihe „Archiv des Natureums“ erworben werden (10 €). Auf 128 Seiten werden viele Facetten des Friedhofs vorgestellt.

Alle Interessenten sind herzlich zu dieser Exkursion eingeladen. Treffpunkt am 14. Juni 2022 um 18.00 Uhr sind die Glockentürme im Friedhofsweg.

Der Unkostenbeitrag beträgt für Mitglieder der NGM 2 €, für Gäste 3 €.

 

Text: Uwe Jueg und Julia Weise

 

Foto zur Meldung: NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 14.06.2022
Foto: Zerbrechlicher Blasenfarn (Cystopterisfragilis), ein vom Aussterben bedrohter Farn. Foto: Uwe Jueg

Neue Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg - Sonderheft Nr. 2

(05. 07. 2020)

Das zweite Sonderheft der Zeitschriftenreihe der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg mit dem Titel „Flora und Fauna einer Streuobstwiese in Kneese“ wurde im Oktober 2019 fertiggestellt und ist in Kürze erhältlich:

 

Jueg, U. & Müller, Dirk [Hrsg.] (2019): Flora und Fauna einer Streuobstwiese in Kneese. - Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg, Sonderheft 2: 124 Seiten

 

Im Jahr 2016 wurde im Auftrag des Fördervereins Biosphäre Schaalsee e. V. im Rahmen eines durch LEADER und die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE-Stiftung) geförderten Projekts ein „Monitoring- und Umweltbildungskonzept für die Streuobstwiese der Mosterei Kneese“ erarbeitet.

Gegenstand waren umfassende Recherchen zur Artenvielfalt auf Streuobstwiesen, detaillierte Erfassungen der vorkommenden Biotop- und Vegetationsstrukturen, Empfehlungen zum Monitoring sowie die Entwicklung von Umweltbildungsangeboten (UMWELTPLAN GMBH STRALSUND 2016).

Foto zur Meldung: Neue Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg - Sonderheft Nr. 2
Foto: Titelblatt des 2. Sonderheftes der Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg

Entdecken Sie den Museums- und Ausstellungsverbund Griese Gegend

(01. 06. 2017)

Die Mitglieder und Kooperationspartner präsentieren sich hier:

http://kreis-lup.de/leben-im-landkreis/regionalentwicklung/regiobranding/museumsverbund-ludwigslust-hagenow/

 

Foto zur Meldung: Entdecken Sie den Museums- und Ausstellungsverbund Griese Gegend
Foto: Logo

Danke-Naturschutzpreis an Uwe Jueg Übersicht

(10. 07. 2014)

Uwe Jueg aus Ludwigslust ist diesjähriger Träger des Walter-Dahnke-Naturschutzpreises 2012 des Kreistages

[Download]

Natureum setzt auf Ministerwort

(19. 06. 2014)

Schwapp Hendrik kippt das trübe Tümpelwasser aus dem Glas in die Auffangschale.

[Download]

Tessenower erkundet Uezeitkrebs

(14. 06. 2014)

Sie sind unscheinbar, leben in Pfützen und existierten schon in der Zeit der Dinosaurier auf unserem Planeten

[Download]

Geldspritze für Fontänenhaus

(23. 05. 2014)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg wird dieses Jahr für den Betrieb des Natureums

[Download]

Eine Zahnärztin im Land

(16. 05. 2014)

Im Sommer 2013 war die Ludwigsluster Zahärztin Cornelia Rades an einem Einsatz für Zahnärzte ohne Grenzen

[Download]

Sparen für die gute Sache

(14. 04. 2014)

Das Ps-Lotterie-Sparen der Sparkasse bleibt ein voller Erfolg. Kunden profitieren von satten Gewinn

[Download]

Erinnerung in würdiger Form

(03. 04. 2014)

Die Bilderzeigen unter anderem Pferdekadaver am Straßenrand, Soldaten die auf einem Friedhof

[Download]

Raritäten im Natureum

(27. 03. 2014)

Traditionell zu Ostern wird auch dieses Jahr im Natureum am Schloss Ludwigslust eine Eieraustellung mit zahlreichem Besonderheiten  zu sehen sein.

[Download]

Vereine sind das Rückgrat

(19. 03. 2014)

Wenn sich Hendrik Wegner etwas in dem Kopf gesetzt hat, lässt er sich davon nicht so leicht abbringen

[Download]

Zuschuss für das Fontänenhaus

(12. 03. 2014)

Das alte Fontänenhaus am Ludwigsluster Schloss bekommt mehr Beachtung von der Stadtpolitik

[Download]

Aufruf zur Mithilfe

(02. 01. 2014)

Seit etwa einem halben Jahr hat es sich die Jugengruppe der Naturforschenden Gesellschaft West- Mecklenburg e.V.

[Download]

Einmal Afrika - immer Afrika

(07. 10. 2013)

Alle haben in der Schule etwas über Afrika gehört. Schön und geheimnissvoll. Für Renate Schubert

[Download]

Gefährliche Doppelgänger

(19. 09. 2013)

Sie sehen fast aus wie Riesenschirmpilze und wachsen bei Rainer und Sieglinde Lichtenauer

[Download]

Ludwigsluster Stadtanzeiger

(15. 09. 2013)

In Mecklenburg gab es ab 1847 den traditionsreichen Verein der Freunde der Naturgeschichte in Mecklenburg, der bis zum 2. Weltkrieg bestand.

[Download]

[Download]

[Download]

Vortrag über Neubürger in der Flora des Landes

(11. 02. 2013)

Am Dienstag, dem 19.02.2013, lädt die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg zu einem Vortrag über Neubürger in der Flora von Mecklenburg-Vorpommerns ein.

[Download]

Feste Größe für die Kultur Der Stadt

(05. 02. 2013)

Ludwigslust Karla Bollow, geboren in Rostock, die am 28. Januar ihren 100. Geburtstag beging, ist aus dem Stadtbild Ludwigslusts nicht wegzudenken.

[Download]

100 Jahre und mit Zuversicht: Karla Bollow

(29. 01. 2013)

Karla Bollow ist 100 Jahre alt. Die Ur-Ludwigslusterin und Alterspräsidentin der Naturforschenden Gesellschaft feierte gestern im Kreise ihres Sohnen Joachim

[Download]

Vortrag über das Grambower Moor

(15. 01. 2013)

Hochmoore sind heute den meisten Menschen unbekannte Lebensräume. In der Geschichte waren sie oft Schauplatz mystischer Begebenheiten.

[Download]

Bedeutende Neubukower Fossiliensammlung

(17. 11. 2012)

Die beiden haben wirklich eine Sammlung zusammengetragen, die von sehr großer regionaler Bedeutung ist, sagt der Bodendenkmalpfleger und einstige Fossiliensammler Volkner Häußler.

[Download]

Die Rückkehr der Wölfe

(15. 05. 2012)

Am heutigen Dienstag, dem 15. Mai, gibt die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. im Natureum am Schloss Ludwigslust um 19.30 Uhr einen Vortrag über die Rückkehr der Wölfe nach Mecklenburg-Vorpommern.

[Download]

Kirchenzeitung

(15. 04. 2012)

Eine Heide ist ein Lebensraum, der durch den Menschen entstanden ist und sich auf sandigme Boden entwickelt.

[Download]

Landkreisbote Ludwigslust

(02. 04. 2012)

Uwe Jueg aus Ludwigslust ist diesjähriger Träger des Walter-Dahnke-Naturschutzpreises 2012 des Kreistages Ludwigslust-Parchim.

[Download]

Fliegende Edelsteine und österliche Eierausstellung im Natureum

(10. 03. 2012)

Am Dienstag, dem 27.03.2012, wird um 18:30 Uhr die diesjährige Sonderausstellung, die von Dr. Wolfgang Zessin (Jasnitz) und Uwe Deutschmann (Buchholz) erarbeitet wurde, im Natureum am Schloss Ludwigslust eröffnet.

[Download]

Pläne machen

(13. 02. 2012)

Am Nachmittag ihres Geburtstages nutzte Jürgen Seidel die Gelegenheit zu einem Interview.

[Download]

Karla Bollow ist 99

(30. 01. 2012)

Einer der bewegendsten Momente der Feier zum 99. geburtstag von Karla Bollo war am Sonnabend

[Download]

Vortrag über aussterbende Naturvölker im Natureum

(22. 11. 2011)

Am 26. November um 14 Uhr im Ludwigsluster Natureum gibt der in Ludwigslust lebende Buchautor Bernd Wegener einen Einblick in seine vielfältigen Reisen zu Ureinwohnern.

[Download]

Vortrag im Natureum

(12. 10. 2011)

Am Dienstag den 18. Oktober um 19.30 uhr hält der in Jasnitz bei Ludwigslust wohnende Zoologe, Physiker und Paläoentomologe

[Download]

Landkreisbote

(26. 06. 2011)

Die 13. Umwelttage im Landkreis Ludwigslust sind eröffnet. Zum Auftakt des gut einwöchigen Veranstaltungsreigens rund um Natur- und Umweltthemen

[Download]

5 Jahre Natureum Ludwigslust

(17. 06. 2011)

5 Jahre Natureum Ludwigslust und gleichzeigte 10 jähriges Bestehen der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg e.V.

[Download]

Österliche Ausstellung am Schloss

(26. 04. 2011)

Im Natureum am Ludwigsluster Schloss ging es österlich zu. Eine Eieraustellung vermittelte einen Einblick.

[Download]

Seltene Eierbecher und viele Eier-Raritäten

(20. 04. 2011)

Traditionell wird auch zu Ostern 2011 im Natureum am Schloss Ludwigslust wieder eine Eierausstellung mit zahlreichen Besonderheiten zu sehen sein.

[Download]

Libellen-Sonderausstellung

(17. 03. 2011)

Am Dienstag, dem 29. März, will eine Ausstellungseröffnung im Natureum am Schloss Ludwigslust darauf aufmerksam machen, wie eng der Gewässerschutz auch in unserer Region mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt zusammenhängt.

[Download]

Natureum blickt auf fünf erfolgreiche Jahre zurück

(20. 01. 2011)

Das Museum der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg am Rande des Ludwigsluster Schlossparks wird in diesm Jahr fünf Jahre alt.

[Download]

Im Dienst der Wissenschaft

(22. 10. 2010)

Naturforschende Vereine und Gesellschaften haben in Deutschland eine weit zurück reichende Tradition.

[Download]

Museumsabend Rund um die Pilze

(18. 09. 2010)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg und die Drei Pilzberaterinnen des Landkreises Ludwigslust

[Download]

Landkreisbote

(13. 06. 2010)

Zum 12. Mal vergab der Landkreis Ludwigslust im Rahmen der Umweltaktionswoche den Umweltpreis.

[Download]

Auf Endeckungstour in Ludwigslust

(06. 06. 2010)

Traditionell besucht die IG Naturhistorische Landssammlung des Müritzeums aus Waren jährlich ein Museum in Norddeutschland.

[Download]

Umweltpreis

(04. 06. 2010)

in der Kategorie II: Erwachsene sowie deren Organisation und Unternehmen wird der Umweltpreis 2010

[Download]

Bio Stunde im Schlosspark

(05. 05. 2010)

Eine ganz besondere Biologiestunde erlebte die 6a der Theodor-Körner-Schule Picher im Natureum Ludwigslust.

[Download]

Der Lias von Dobbertin

(13. 04. 2010)

Am Mittwoch, dem 21. April um 19.30 Uhr, lädt die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg zu einem Vortrag über eine der bedeutendsten Fossilienfundstätte in Mecklenburg-Vorpommern ins Natureum am Schloss Ludigslust ein.

[Download]

Eulen ins Natureum tragen

(19. 03. 2010)

Obwohl sie geschickte Jäger sind, gehören Eulen zu den Tieren, mit denen nicht zwingend unbändige Bewegungsfreude assoziert wird.

[Download]

Neue Sonderausstellung im Natureum

(09. 03. 2010)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. lädt am 23. März 2010 zum Museumsabend ins Natureum Ludwigslust ein.

[Download]

Trotz Sparkurs große Pläne

(18. 01. 2010)

Gewohnt gut besucht war der Neujahrsempfang der Stadt Ludwigslust. Vielleicht drängten sich sogar mehr Gäste im Lichthof des Rathauses als in früheren Jahren.

[Download]

NGM beendet größte Kartierung in Mecklenburg-Vorpommern

(16. 10. 2009)

Im Jahr 2004 begann die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. das größte Erfassungsprojekt für die Flora und Fauna eines Gebietes in Mecklenburg-Vorpommern.

[Download]

Rund 1,6 Kilo geballtes Wissen

(05. 10. 2009)

Im Jahr 2004 begann die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. das größte Erfassungsprojekt für die Flora in Mecklenburg-Vorpommern.

[Download]

Museumsabend im Natureum

(15. 09. 2009)

Beim Museumsabend am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr im Natureum am Schloss Ludwigslust dreht sich alles um das Thema Pilze.

[Download]

Feuerstein mit Überresten von Kronenseeigeln

(07. 09. 2009)

Der Fund des Jahres 2009 ein Feuerstein mit den Überresten von mehreren versteinerten Kronenseeigeln.

[Download]

Ministerpräsident Erwin Sellering zeichnete Ludwigsluster aus

(21. 08. 2009)

Haben Sie gewusst, dass sich in Ludwigslust eines des sechs großen bedeutenden Häuser mit naturwissenschaftlicher Sammlung befindet?

[Download]

Tätige Helfer zuhause und im Ausland

(15. 08. 2009)

Der Rotary Club Ludwigslust hat der Naturforschenden Gesellschaft Mecklenburg vier Schauvitrinen von mehreren tausend Euro gesponsert.

[Download]

Schön aber giftig

(03. 08. 2009)

Mehr als drei Meter hohe Pflanzen am Wegesrand mit großen weißen Blütendolden was wie ein hübsches Fotomotiv aussieht, kann bei Berührung für den Menschen gefährlich werden.

[Download]

BUGA-Außenstandorte

(16. 06. 2009)

Die Bundesgartenschau des Jahre 2009 findet in Schwerin statt, aber sie soll eine Gartenschau für das ganze land sein.

[Download]

Schlosspark eine Oase für Moose und Flechtarten

(19. 05. 2009)

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. lud am 15. Mai 2009 zu einem Vortrag über Moose und Flechten ein.

[Download]

Sonderausstellung im Natureum Ludwigslust

(01. 10. 2008)

In den letzten 30 Jahren hat die Industriegestellschaft eine in dieser Dimension bislang nicht gekannte

[Download]

Neuer Wegweiser durch herzogliches Grün

(03. 07. 2008)

Alles was sich die morgenländsichen Nationen unter dem Namen eines Paradieses vorstellen

[Download]

Umweltpreisträger 2008 gester ausgezeichnet

(06. 06. 2008)

Landrat Rolf Christiansen hat gestern im Landratsamt die 10. Umwelttage im Landkreis Ludwigslust eröffnet.

[Download]

Vielfalt der Arten

(03. 06. 2008)

Nach den Botanikern der Naturforschenden Gesellschaft West-Mecklenburg haben nun auch die Insekten

[Download]

Zuwendungsbescheid

(24. 04. 2008)

Im Rahmen der Eröffnung der Sonderausstellung GEschichte des Handwerks in Ludwigslust im Natureum

[Download]

Handwerksgeschichtw im Natureum

(18. 04. 2008)

Zur 5. Sonderaustellung im Natureum konnte Uwe Jueg zahlreiche Gäste im ältesten Haus der Stadt

[Download]

Für die Touristen ständig auf Achse

(08. 02. 2008)

Karl-Hans Dommericht ist Ur-Ludwigsluster. der 69-Jährige ist mit seiner Satdt verwachsen.

[Download]

Im Natureum eine Menge gelernt

(15. 01. 2008)

Meine Klasse, die 5b der Fritz-Reuter-Schule Parchim, unternahm eine Wanderfahrt nach Ludwigslust.

[Download]

Entdeckung Schlosspark

(01. 11. 2007)

Der erste Projekttag war für die Schüler der Klasse 5c der Regionalen Schule P.J.Lenne ein ganz besonderes Ereignis.

[Download]

Vierte Sonderausstellung jetzt im Natureum

(25. 10. 2007)

Die Naturforschende Gesellschaft West-Mecklenburg e.V zeigt geologische regionale Kostbarkeiten

[Download]

Keine Karauschen im Karauschenteich

(12. 10. 2007)

Welche Pflanzen und Tiere sich im Landschaftsschutzgebiet Schlosspark befinden

[Download]

In fünf Sprachen verständigt

(11. 08. 2007)

Im Rahmen der deutschrussischen Städtepartnerschaft besuchen junge Tataren Ludwigslust.

[Download]

Naturforscher machen spektakuläre Funde

(30. 07. 2007)

Seit drei Jahren erfassen über 30 Wissenschaftler aus Mecklenburg-Vorpommern und den angrenzenden

[Download]

Von der Eiszeit in den Hinterhof

(13. 06. 2007)

Das Natureum am Ludwisglsuter Schloss hatte zum Tag der offenen Tür gebeten, und 40 Besucher

Schneeglöckchenbaum

(22. 05. 2007)

Jetzt steht nicht nur vor dem Natureum am Ludwigsluster Schloss, sondern auch in seinem neuen Garten

[Download]

Steinreicher Garten

(18. 05. 2007)

Am kommenden Sonntag, 20. Mai begehen die Museen in ganz Deutschland den 30. Internationalen

[Download]

Naturkunde am Schlosspark

(16. 05. 2007)

Am 25. September 2000 wurde in Ludwigslust eine Gesellschaft gegründet, die es sich zur Aufgabe machte

[Download]

Mikroskop

(16. 05. 2007)

2001 übernahm der Verein das alte Föntänenhaus, das um 1760 als Pumpenstation

[Download]

Das jüngste Naturmuseum des Landes

(11. 03. 2007)

Die im Jahre 2000 gegründete Naturforschende Gellschaft West-Mecklenburg e.V.

[Download]

Natureum nun mit einer neuen Außenanlage

(10. 02. 2007)

Außenanlagen des Natureums nehmen Gestalt an. Nach dem Pflanzen eines Urwaldmammutbaumes

[Download]

Benefiz- Veranstaltung

(27. 01. 2007)

Benefitz- Veranstaltung zu Gunsten der Naturforschenden Gesellschaft West-Mecklenburg

[Download]

Mammutknochen

(19. 01. 2007)

Im vergangenen Jahr eröffnet findet das Naturkundemuseum Natureum in Ludwigslust bereits große Anerkennung

[Download]

Frau mit Power und Talent

(21. 11. 2006)

Nun hat sie sie bekommen, die seit Jahren eigentlich schon verdiente Ehrung ihres Jahrzente

[Download]

Besucher in Museen und Park zum Denkmaltag

(14. 09. 2006)

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals zog bei schönem Wetter zahlreiche Besucher in den Schlosspark

[Download]

Konzert für das jüngste Museum

(11. 09. 2006)

Anlässlich des deutschlandweiten Tages des offenen Denkmals am gestrigen Sonntag gab das

[Download]

Schlosspark-Kartierung erfolgreich

(08. 09. 2006)

Kürzlich trafen sich Spezialisten der NGM zum diesjährigen Kartierungstreffen im Land

[Download]

Management für Schlosspark perfekt

(11. 08. 2006)

Im neu entstandenen Naturkundemuseum der Naturforschenden Gesellschaft West-Mecklenburg in Ludwigslust

[Download]

Fontänenhaus erlebte

(22. 05. 2006)

Ganz herrschaftlich mit einer halben Stunde Verspätung erschien gestern Nachmittag seine Majestät, der Großherzog

[Download]

Morgens um 10 in...

(09. 05. 2006)

Rund ums Fontänanhaus, Domizil der Naturforschenden Gesellschaft Ludwigslust vor garnicht

[Download]

Von Hausmäusen aus Ost und West

(15. 03. 2006)

Nur was man kennt in der Natur, das kann man auch schützen. Sagt Uwe Jueg und er muss es wissen

[Download]

Bauarbeiten am Natureum des Schloss fast abgeschlossen

(06. 10. 2005)

Die Baugerüste sind gefallen und das ehemalige Fontänenhaus am Schloss Ludwigslust präsentiert

[Download]

Pflanzen und Tiere im Schlosspark kartieren

(01. 09. 2005)

Spezialisten aus MV und Nachbarbundesländern sowie Mitglieder der Jugendgruppe der Naturforschenden

[Download]

Methling: Umweltschutz als Chance für Arbeitsplätze

(07. 06. 2005)

Vor interessierten Publikum erläuterte Umweltminister Prof. Dr. Wolfgang Methling

[Download]

Artenvielfalt vor der Haustür

(24. 05. 2005)

30 Wissenschaftler zogen dieser Tage mit Kescher, Fernglas, Notizbauch und Lupe bewaffnet

[Download]

Zwei neue Pflanzen im Schlosspark entdeckt

(18. 05. 2005)

Zu einer botanisch-zoologischen Exkursion in den Ludwigsluster Schlosspark hatte die Naturforschende

[Download]

Weggefährten der Dinosaurier entdeckt

(06. 04. 2005)

Ein Stück Urzeit ist in einem Erlensumpf nordwestlich der Ludwigsluster Rennbahn entdeckt

[Download]

Handwerker leisten meisterhafte Arbeit

(18. 02. 2005)

Die Sanierungsarbeiten am Fontänenhaus gehen trotz widriger Witterungsbedingungen zügig voran.

[Download]

Am Fontänenhaus

(30. 12. 2004)

Nach langwierigen und komplizierten Vorbereitungen konnt am 7. Dezember 2004 der Startschuss

[Download]

Exkursion zur Vogelinsel war Erlebnis

(14. 09. 2004)

Fühherbstlicher Nebel lag noch über den Feldern als die Exkursionsteilnehmer an Richtung Insel Poel

[Download]

Natureum am Schloss entsteht

(02. 09. 2004)

Ein Baugerüst unmittelbar am Schlossgarteneingang kündet vom Beginn der Baumahßnahmen

[Download]

Naturausstellung in der Alten Wache eröffnet

(08. 05. 2003)

In der Alten Wache eröffneten Bürgermeister Hans Jürgen Zimmermann und Uwe Jueg

[Download]

Naturforschende Gesellschaft präsentiert das herzogliche Natureum von Friedrich Franz I

(16. 04. 2003)

Die Naturforschende Gesellschaft West-Mecklenburg e.V. plant die Errichtung eines naturkundlichen Museums

[Download]

Seltene Einblicke in die Natur

(20. 01. 2003)

Die Naturforschende Gesellschaft Wets- Mecklenburg e.V. mit Sitz in Ludwigslust, Kurz NGM

[Download]

Geplant ist ein Naturmuseum im Fontänenhaus

(10. 04. 2002)

Im kleinen Rahmen wurde am 25.09.2000 in Ludwigslust eine Gesellschaft ins Leben gerufen

[Download]

Naturforscher etabliert

(17. 02. 2002)

Mitglieder des NGM sind sowohl überregional bekannte Wissenschaftler als auch an der Naturforschung

[Download]

Aus dem Fontänenhaus

(06. 06. 2001)

Die Lindenstadt soll ein Naturmuseum bekommen. Die im September vorigen Jahres gegründete

[Download]

Blick in zerbrechliche Welt

(18. 01. 2001)

Seit September 2000 existiert die Naturforschende Gesellschaft West-Mecklenburg e.V. NGM

[Download]

Naturkundliches Museum

(29. 09. 2000)

In einem kleinen Rahmen wurde am Abend des 25. September 2000 in Ludwigslust eine Gesellschaft

[Download]


Veranstaltungen

25.05.​2024
10:00 Uhr bis Uhr
Botanisch-faunistische Exkursion in den Schlosspark Ludwigslust
Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) lädt ein: Botanisch-faunistische Exkursion ... [mehr]
 
18.06.​2024
18:00 Uhr bis Uhr
Luftbild auf den Friedhof und die Glockentürme
NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 18.06.2024
NGM lädt zur Exkursion auf den Friedhof Ludwigslust ein am 18.06.2024 „Kultur- und ... [mehr]