Mecklenburg Vorpommern vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Der Schlosspark Ludwigslust im Wandel der Zeit, Teil III – eine Wanderung auf den Spuren von J. J. Busch

28.06.2018

Der Schlosspark Ludwigslust im Wandel der Zeit, Teil III – eine Wanderung auf den Spuren von J. J. Busch

 

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg (NGM) lädt ein

 

Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) lädt am Dienstag, den 14.08.2018, zu einer historischen Wanderung durch den Schlosspark Ludwigslust ein. Interessenten treffen sich um 18.30 Uhr am „Natureum“, dem ehemaligen Fontänenhaus neben dem Schloss und heutigem Museum der Gesellschaft.

In den vergangenen zwei Jahren standen die älteren Teile der Parkanlage im Mittelpunkt. Die dritte Exkursion dieser Zeitreise durch den Schlosspark widmet sich vor allem dem Ludwigsluster Kanal mit seinen Wasserspielen. Von der Steinernen Brücke geht es bis zu den Wassersprüngen. Viele interessante Details zur Anlage und Funktion der Wasserspiele werden erläutert. Von dort geht die Wanderung zum Forsthaus mit dem Pferdedenkmal. Weiter über den Johannisdamm bis zum Louisenteich. Auf dem Rückweg besteht die Möglichkeit, das Louisen-Mausoleum zu besichtigen.

Der profunde Kenner der Parkgeschichte Karl-Hans Dommerich (Ludwigslust) übernimmt die Leitung der Wanderung. Interessante Anekdoten sind garantiert.

Der Unkostenbeitrag beträgt für Mitglieder der NGM 2 €, für Gäste 3 €.

 

Text: Karl-Hans Dommerich & Uwe Jueg

Fotos: Uwe Jueg

 

Fotos:

  1. Die „24 Wassersprünge“ sind der Glanzpunkt der Wasserspiele im Ludwigsluster Kanal.