Mecklenburg Vorpommern vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Große Eierausstellung im Ludwigsluster Natureum zu Ostern 2017

12.03.2017

Große Eierausstellung im Ludwigsluster Natureum zu Ostern 2017

Vogeleier, Saurierei, bunte Eierbechersammlung und weitere Eier-Raritäten sowie viele Kaninchen u.a. laden die ganze Familie ins Natureum ein

Traditionell wird auch zu Ostern 2017 im Natureum direkt am Schloss Ludwigslust wieder eine große Eierausstellung mit zahlreichen Besonderheiten zu sehen sein. Die Ausstellung ist von Karfreitag bis Ostermontag jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

 Die Naturforschende Gesellschaft Mecklenburg e.V. (NGM) möchte auf die Vielfalt von Eiern in der Natur aufmerksam machen. In dieser Ausstellung sind zahlreiche Eier heimischer Vögel zu sehen, von der kleinen Bartmeise bis zur Graugans. Hinzu kommen die Eier der drei größten Vögel der Welt: Strauß, Nandu und Emu. Aber nicht nur Vögel legen Eier. Dies wird anschaulich dargestellt durch eine absolute Rarität aus dem Reich der Insekten. Eigelege anderer Tiere und vieles mehr sind in einigen Vitrinen zu sehen.
 Ein weiterer Höhepunkt ist das versteinerte Ei eines Hadrosaurus, der vor 120 Mio. Jahren auf unserer Erde lebte. „Steineier“ sehen zwar aus wie Eier, sind aber keine. Sie sind vom abschmelzenden Gletscherwasser der Eiszeit in Strudeln so geformt worden. Eine umfangreiche Kollektion dieser Steineier wird zu bestaunen sein.
Nicht ganz biologisch, aber nicht weniger interessant ist eine Sammlung von ca. 200 verschiedenen, z.T. historischen Eierbechern.
 Der Club der Kleintierzüchter Ludwigslust wird an diesem Osterwochenende viele Kaninchen sowie Meerschweinchen im Gesteinsgarten in einem kleinem Streichelgehege hinter dem Natureum zeigen.